Medienliste

Filzei für Kücken
Handpuppe , 110144

In Kombinaton mit Kücken Art. Nr. 110145


gefilztes Ei / Nest in orange, gelb und weiß
 
Eichhörnchen (braun, h.braune Schnauze) 45 cm
Handpuppe , 110100

Das Folkmanis-Eichhörnchen springt sofort in Ihre Arme. Verblüffen Sie Ihre Freunde mit seinem realistischen Design!


Folkmanis Handpuppet Eichhörnchen, braun - h.braune Schnauze - spielbar: Maul und alle Pfoten
Eichhörnchen, ca. 45 cm lang
 
Mensch sein. Warum bin ich süchtig?
DVD 25 Min., 2018 109864

Oft geht es viel schneller als gedacht, wenn aus dem gelegentlichen Glas Wein zur Entspannung ein allabendliches Trinken zum Runterkommen wird oder die Suche nach Grenzüberschreitung und dem ultimativen Kick in Heroinsucht endet.
Der 25-minütige Dokumentarfilm von Nathalie und Rainer Fromm nimmt verschiedene Formen von Sucht in den Blick, indem er vor allem Betroffene, aber auch zwei Ärztinnen zu Wort kommen lässt. Die Betroffenen erzählen, wie sie in die Abhängigkeit hineingeraten sind und was sie an ihrem 'Suchtstoff' zunächst faszinierte, bis die Sucht sie schließlich ganz in ihren Fängen hatte. Deutlich wird: Werden Drogen oder bestimmte Verhaltensweisen regelmäßig zum Fluchthelfer aus dem Alltag, ist der Schritt hin zur Sucht mit all ihren gesundheitlichen und sozialen Folgen nicht mehr weit. Und: Es kann eigentlich jeden treffen. Damit reißt der Film wichtige Aspekte rund um das Thema Sucht an, lässt aber noch genügend Raum zum Weiterfragen.
 
Female Pleasure
DVD 97 Min. gesamt, 2018 109949

Die Dokumentation „#Female Pleasure“ fokussiert den Umgang mit weiblicher Sexualität weltweit und lässt Frauen aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen zu Wort kommen, die sexuellen Repressionen und Diskriminierungen ausgesetzt waren. Die Regisseurin Barbara Miller gibt ihren fünf Protagonistinnen aus den fünf Weltreligionen den Raum über sich zu berichten und begleitet sie bei ihrem radikalen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes, respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern. Beeindruckend offen zeigt der Film die unterschiedlichen Lebenswelten von Deborah Feldman aus New York, Leyla Hussein aus Somalia, Rokudenashiko aus Japan, Doris Wagner aus Deutschland und Vithika Yadav aus Indien, die sich mutig, klug und lustvoll gegen strukturelle sexualisierte Gewalt und Diskriminierung zu Wehr setzen. In „#Female Pleasure“ geht es nicht um Religion an sich und auch nicht um Glaube. Der Film spürt den Fragen nach: Wie werden Frauen, wie wird weibliche Sexualität, wie wird der weibliche Körper heute auf der ganzen Welt dargestellt?
Dass Barbara Millers Dokumentation am Ende Anlass zur Hoffnung gibt, hat vor allem mit ihren fünf Protagonistinnen zu tun. Die jungen Frauen sind keine Opfer, sondern Kämpferinnen.
 
Susannes Traum
Fallschirm statt Rollstuhl
DVD 25 Min., 2018 109948

Seit Susanne 16 ist, hat sie nur eines im Sinn: Sie will fliegen wie ein Vogel. Nach 2000 Fallschirmsprüngen kauft sie sich einen Wingsuit, einen Anzug mit kleinen Flügeln. Damit springt sie nicht nur aus Flugzeugen, sondern auch von Brücken und Bergen. In der Schweiz kommt es zur Katastrophe: Sie knallt gegen einen Felsen und landet querschnittgelähmt im Rollstuhl. Susannes Pläne lösen sich auf. Doch dann erinnert sie sich an ihr bisheriges Lebensmotto: Unmögliches gibt es nicht. Deshalb revoltiert sie gegen Reha-Maßnahmen, die sie nur auf ein Leben im Rollstuhl vorbereiten wollen, Leichte Zuckungen in ihren Beinen machen ihr Hoffnung. Überzeugt, dass nur sie selbst sich heilen kann, trainiert sie unermüdlich. Tatsächlich gelingt es ihr, in ihren leblos wirkenden Beinen einzelne Muskeln wieder zu reaktivieren. Auch wenn sie noch nicht auf den Rollstuhl verzichten kann, trotzt sie ihrer Behinderung und schafft es Schritt für Schritt zurück in ihr früheres Leben. Und sie lässt keinen Zweifel: Sie will wieder fliegen. Nach intensiver Vorbereitung wagt sie, was viele zunächst für unmöglich halten.
 
goldene Gans, Die
Tischtheater 12 Bildkarten, 140326

Als Dummling in den Wald zum Holzhacken geht, teilt er seinen Proviant mit einem geheimnisvollen grauen Männlein. Zum Dank erhält er eine goldene Gans. Doch jeder, der sich der Gans in schlechter Absicht nähert, bleibt an ihr kleben. Die vielen Menschen, die nach und nach an der Gans kleben, sehen so komisch aus, dass selbst die Königstochter lachen muss. Doch der König, der versprochen hatte seine Tochter dem zur Frau zu geben, der sie zum Lachen bringt, hält sein Versprechen nicht …
Ein Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm.
 
kleine Gespenst, Das
Tischtheater 13 Bildkarten, 140327

Wie jede Nacht, pünktlich zur Geisterstunde, erwacht das kleine Gespenst. Doch was ist das? Im Burgmuseum wurde alles ganz neu eingerichtet. Uii, wie aufregend! Das kleine Gespenst nimmt sofort alles ganz genau unter die Lupe - und räumt dabei auch gleich noch etwas um. Als der Burgverwalter am nächsten Tag ins Museum kommt, traut er seinen Augen kaum. Es stimmt also doch: Auf Burg Eulenstein gibt es ein kleines Gespenst! Eine klasse Geschichte, ausgedacht von Otfried Preußler, erzählt von seiner Tochter Susanne-Preußler-Bitsch und fürs Erzähltheater im Kamishibai in Szene gesetzt von Daniel Napp. Vorhang auf!
 
Einen Waldtag erleben mit Emma und Paul
Tischtheater 12 Bildkarten, 140284

Emma und Paul machen einen Ausflug in den Wald. Was muss alles in den Rucksack hinein? Im Wald sammeln sie allerlei Schätze, spielen Verstecken und machen ein Picknick. Als Paul auf einem Baumstamm balanciert, entdecken sie Spuren, die zu einer Höhle unter dem Baum führen. Wer da wohl wohnt? Information zum Konzept der Emma-und-Paul-Geschichten: Mit Emma und Paul haben die Kinder bereits die Feste des Jahres und die Jahreszeiten kennen gelernt. Nun macht sich das Geschwisterpaar zu neuen Abenteuern auf: - Jede Emma-und-Paul-Geschichte greift Erlebnisse aus der Lebenswelt der Ein- bis Fünfjährigen auf und erzählt sie in sehr klar angelegten Bildern und Erzähltexten. - Durch Reduktion der Bilder wird die Geschichte dem Entwicklungsstand der Kinder angepasst. - Die Karten für das Erzähltheater enthalten eine Bildübersicht und eine Textvorlage.
 
Turmbau zu Babel, Der
Tischtheater 12 Bildkarten, 140217

Nach der großen Flut besiedeln wieder viele Menschen die Erde. Doch irgendwann beschließen die Menschen, nicht mehr in Zelten zu wohnen. Sie wollen Zäune, Mauern und Häuser, die ihnen Schutz vor Feinden bieten, bauen. Die Menschen haben vergessen, dass Gott ihnen die ganze Erde zum Leben gegeben hat. Stattdessen drängen sie sich in einer Stadt zusammen und bauen einen riesigen Turm (nach Genesis/1. Mose 11,1-9).
 
schaurige Schusch, Der
Tischtheater 13 Bildkarten, 140243

Huhn, Gams, Hirsch, Murmeltier und Partyhase sind entsetzt: Der schaurige Schusch wird ihr neuer Nachbar. Groß wie ein Getränkeautomat, zottelig und böse soll er sein. Zu seiner Einweihungsparty traut sich nur der Partyhase. Die anderen warten stundenlang ängstlich vor Schuschs Haustür. Wo bleibt der Partyhase nur? Was hat der schaurige Schusch bloß mit ihm angestellt? .. Eine unwiderstehlich komische Bildfolge für das Erzähltheater Kamishibai über Vorurteile, heimliche Sehnsüchte und Mut.
 
Von fleißigen Bienen und leckerem Honig
Tischtheater 12 Bildkarten, 140313

Bens Mutter hat ein spannendes Hobby: Sie ist Imkerin. Als Ben und Amir einmal im Frühjahr bei den Bienenstöcken vorbeischauen, zeigt sie den beiden eine Wabe, auf der die Bienen schon Zellen aus Wachs gebaut haben. Später im Frühling bringen Ben und Amir die Bienenvölker zu einer Obstwiese. Denn da sollen die Honigbienen Nektar und Pollen sammeln und dabei die Obstblüten bestäuben. In den Ferien hilft Ben bei der Honigernte. Und als es im Herbst dann schon früh dunkel wird, basteln Ben und Amir duftende Bienenwachskerzen und lassen sich leckere Honigbrote schmecken. Eingebettet in eine Rahmengeschichte, entfaltet sich Bild für Bild spannendes Sachwissen für 4- bis 8-Jährige. Zwölf DIN-A3-Bildkarten mit kindgerechten Sachzeichnungen zum Verstehen und Erleben. Mit Textvorlage für das Erzählen im Kamishibai.
 
Familie Specht braucht ein Zuhaus
Tischtheater 12 Bildkarten, 140319

Herr Specht hält Ausschau nach einer freundlichen Frau Specht. Gemeinsam mit seiner Herzdame baut er eine Höhle und gründet eine Familie.
In dieser Klanggeschichte werden Naturerfahrung und Musikalische Früherziehung auf natürliche Weise verknüpft, denn das Geschehen wird mit Orff-Instrumenten begleitet. Dazu gibt es Ideen im Text und auch anhand der Bilder sieht man, was sich gut zum Verklanglichen eignet: das Knarren der Baumstämme, das Klopfen des Spechts, das Rauschen in den Baumkronen.
 
Sonne, Mond und Erde
Tischtheater 13 Bildkarten, 140320

Die kleine Sara liegt schon im Bett, denn morgen ist wieder Kindergarten. Hell scheint der Vollmond ins gemeinsame Kinderzimmer, als ihr neunjähriger Bruder noch einmal in den Garten gehen will, um den Mond genauer anzuschauen. Mama und sie kommen mit und schon tauschen sie sich darüber aus, wie groß der Mond wohl sein mag und welche Gestalt er hat. Hat er nicht sogar ein Gesicht? Mit einem einfachen Experiment und weiteren Beobachtungen entdeckt die Familie, was es mit den Mondphasen auf sich hat, wieso es Tag und Nacht gibt und warum Tage und Nächte kürzer bzw. länger werden. Eingebettet in eine Rahmengeschichte, entfaltet sich Bild für Bild spannendes Sachwissen für Vier- bis Achtjährige. Zwölf DIN-A3-Bildkarten mit kindgerechten Sachzeichnungen zum Verstehen und Erleben. Mit Textvorlage für das Erzählen im Kamishibai.
 
Prinzessin auf der Erbse, Die
Tischtheater 12 Bildkarten, 140321

Der Prinz möchte nur eine wirklich echte Prinzessin heiraten. Er reist überall herum, um eine zu finden, aber immer stimmt irgendetwas nicht und er ist nicht sicher, ob sie auch wirklich echt ist. Bei einem Unwetter steht eine Prinzessin vor der Tür des Schlosses und die Königin hat eine Idee, deren Echtheit zu prüfen. Sie legt eine Erbse ins Bett und viele Matratzen und Decken darauf. Als die Prinzessin am nächsten Morgen sagt, dass sie nicht schlafen konnte, weil etwas hartes in ihrem Bett lag, steht für Königin und Prinz fest: die ist echt.
 
Leo Lausemaus kann nicht verlieren
Tischtheater 13 Bildkarten, 140322

"Ich spiel nicht mehr mit!", tönt Leo, als er merkt, dass er verliert. Wütend stampft er davon und zerstört die eben gebaute Sandburg. Nun lassen die anderen ihn nicht mehr mitspielen. Aber allein spielen ist noch blöder als mal zu verlieren. Ob Leo wieder ein richtiger Spielfreund werden kann? Thema: Frustrationstoleranz, Sozialkompetenz.
 
Paulus im Gefängnis
Tischtheater 12 Bildkarten, 140323

Paulus reist zu den Christen nach Jerusalem, durch viele Landstriche und Städte und verkündet den Menschen die Botschaft von Jesus. Er gewinnt neue Freunde: Barnabas, Silas und Lydia. Aber immer wieder wird er bei den Behörden angeklagt, die ihm vorwerfen, Unruhe zu stiften. Deshalb landet Paulus irgendwann im Gefängnis. Doch Paulus verliert nicht den Mut, weder Verfolger noch Erdbeben können ihn aufhalten. Die zweite Bildfolge zum Leben und Wirken des Paulus, erzählt nach Motiven aus der Apostelgeschichte (9;13;16).
 
kleine Häwelmann, Der
Tischtheater 12 Bildkarten, 140324

Der kleine Häwelmann liegt in seinem Rollbettchen und kann nicht schlafen. Seine Mutter soll ihn herumfahren, aber ihr selbst sind schon längst die Augen zugefallen. Da hängt der Junge sein Hemd über eines seiner Beine, ergreift die Hemdzipfel und bläst kräftig in das Segel. Und schon rollt er durch das Zimmer, die Wand hinauf, kopfüber die Decke entlang und die Wand wieder hinunter. Der Mond, der ihm gutmütig durchs Fenster zuschaut, ruft: "Junge, hast du noch nicht genug?" Doch davon will der kleine Häwelmann nichts wissen und rollt kurzerhand auf einem Mondstrahl durchs Schlüsselloch hinaus in die Nacht ... Das Märchen von Theodor Storm (1817-1888) von Susanne Brandt neu erzählt.
 
Urmel schlüpft aus dem Ei
Tischtheater 15 Bildkarten, 140325

Am Strand der schönen Insel Titiwu lebt Professor Habakuk Tibatong mit seinen sprechenden Tieren. Wutz, das Schwein, Ping Pinguin und Wawa, der Waran, entdecken eines Tages einen Eisberg, der auf die Insel zutreibt. Ein Ei befindet sich darin! Professor Tibatong und seine tierischen Freunde brüten das Ei aus. Und was schlüpft heraus ... das Urmel!
 
Quacki, der kleine freche Frosch
Tischtheater 12 Bildkarten, 140071

Quackis große Leidenschaft sind dicke schmackhafte Fliegen. Weil es an seinem Teich nur kleine mickrige gibt, beschließt der Frosch auszuwandern. Unterwegs begegnet er immer neuen Tieren und fragt sie: "Wo gibts meine Leibspeise?" Ob Quacki findet, was er sucht? Das erfahren die Kinder im "musikalischen Erzähltheater". In dieser Klanggeschichte begleiten die Kinder das Geschehen mit Orff-Instrumenten: das Gebrumm der Fliegen, das Hufgeklapper des Pferdes, das Schleichen der Katze. Eine Geschichte für Augen, Ohren, Mund und Hände.
 
Hans im Glück
Tischtheater 12 Bildkarten, 140093

Am Ende seiner Lehrzeit erhält Hans als Lohn einen Klumpen Gold. Mit diesem macht er sich auf den Weg heim zu seiner Mutter. Doch das Gold wird ihm zu schwer, daher tauscht er es gegen ein Pferd. Das Pferd ist zu wild, da tauscht er es ein … bis Hans zuletzt befreit von aller Last daheim ankommt.
Ein Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm.
 
Benno Bär
Tischtheater 12 Bildkarten, 140189

Benno Bär freut sich auf sein warmes Zuhause. Nach einer langen Wanderung steht er vor seiner Haustür und wühlt in seiner Tasche, um den Haustürschlüssel zu finden, doch vergebens. Nun steht er da, draußen im tiefsten Schnee und weiß sich keinen Rat. Doch wenn man Freunde hat, findet sich gemeinsam auch eine Lösung. Eine tolle Geschichte zum Thema "Freundschaft" und "Hilfsbereitschaft".
 
Schildkröte Baby
Handpuppe , 110286

Bei dieser molligen, knuddeligen Schildkröte aus hellgrünem Plüsch sind Füße und Maul spielbar. Halten Sie ihren Panzer fest und ziehen Sie sie nach innen: sie versteckt sich. Auch wenn sie schüchtern erscheint, wird sie nicht lange brauchen, um Ihre Zuneigung zu gewinnen.


spielbar: Kopf, Beine -
Länge: ca. 25 cm
 
Schildkröte Mutter
Handpuppe , 110287

Diese Schildkröte aus hellgrünem Plüsch ist weich und rundlich, Füße und Maul sind spielbar. Ziehen Sie an ihrem Panzer und sie versteckt sich in ihm. Auch wenn sie vielleicht schüchtern ist, wird es nicht lange dauern, bis sie Ihre Zuneigung gewinnt.
Ideale Ergänzung zur Schildkröte Baby


spielbar: Maul, Kopf und Beine (auch) einziehbar - Länge: ca. 33 cm
 
Schildkröte, Meeres-
Handpuppe , 110288

Diese Meeresschildkröte ist ein steinalter bewohner des Ozeans! Sie hat einen hübsch gemusterten Panzer, einen schuppig aussehenden Körper und einen Unterbauch wie aus Wildleder. Ihre klugen Augen und das bewegliche Maul erzählen eine Geschichte von ihren Vorfahren, während sie sich mit ihren Vorderflossen in die Tiefen des Meeres und in dein Herz paddelt.


spielbar: Maul und Vorderflossen - Länge: ca. 41 cm
 
Hund Golden Retriever 42 cm
Handpuppe , 110209

Dieser lebensechte Golden Retriever Welpe bringt ein Stück zu Hause in jede Umgebung! Feiner, goldener Plüsch, ein spielbares Maul und seelenvolle, schwarze Augen machen ihn zu einem geliebten Haustier für die ganze Familie und alle Generationen.


Golden Retriever Baby - spielbar: Maul - Länge: ca. 42 cm


Der goldene Retriever, einer der beliebtesten Hunde der Welt, stammt aus England im 19. Jahrhundert, als der Lord of Tweedmouth mehrere Rassen mischte, um einen Wildvogel-Retriever zu züchten.
Golden Retriever sind sehr freundlich und intelligent. Sie sind ideale Familientiere und hervorragende Service- und Begleithunde für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen.
Glaubst du, der Hund hatte schon immer so ein schönes Fell? Das hat er nicht. Es war einmal nur ein Hund mit braunem, schmuddeligem Fell. Das heißt, bis zu dem Tag, an dem der Hund sich in den nebligen Wäldern Nordschottlands herumtrieb, wo Magie sein kann, bis zu dem Tag, an dem er in das Land der kleinen Leute ging. Zuerst hatten die Feen Angst vor dem Hund, aber er war so sanft, dass bald die Feenjungen und -mädchen über ihn herfielen. Der Hund spielte den ganzen Tag mit ihnen. Er trug sie hin und her in seinem Mund.
Wir müssen dem Hund etwas geben, damit er uns nicht vergisst, riefen sie fröhlich einander zu. Und so webten sie ihm einen Mantel aus Sonnenstrahlen und leuchtenden Bächen und Sommerblumen, dann verabschiedeten sie sich. Zurück im Land der großen Menschen staunten alle über das goldene, seidige Fell. Und sie bemerkten, dass der Hund immer zu lächeln schien. Denkst du auch, dass er sich an die Feenkinder erinnert?
 
Geburtstag feiern mit Emma und Paul
Tischtheater 12 Bildkarten, 140177

Mit Emma und Paul erleben kleine Kinder, was es heißt, Geburtstag zu haben und zu feiern. Sie erleben den ersten Geburtstag von "Schäfchen", dem Kuscheltier von Emma, freuen sich mit Emma an ihrem zweiten Geburtstag über den schönen roten Ball und fiebern gemeinsam mit Paul seinem dritten Geburtstag entgegen.
Information zur Reihe:
• Jede Emma und Paul Bildersachgeschichte vermittelt altersgerecht das Wesentliche des Festes und seiner Bräuche.
• Mit Bildübersicht und Textvorlagen im Innenteil
• Klarer Handlungsablauf, altersgerechte Gestaltung
 
Herbst, der Herbst, der Herbst ist da! Der
Eine Klanggeschichte
Tischtheater 14 Bildkarten, 140179

Herr Herbst zieht aus seinem Jahreszeitenhäuschen aus, um gemeinsam mit den Kindern Drachen steigen und Blätter im Wind wirbeln zu lassen. Doch da drohen abscheuliche Regenschauer, dem Vergnügen ein jähes Ende zu bereiten! Da muss sich Herr Herbst wohl etwas einfallen lassen … Diese Geschichte setzt den Jahreszeitenreigen für das musikalische Erzähltheater fort: Nach Belieben kann die Geschichte mit Herbstliedern oder passenden Geräuschen von der beiliegenden CD
untermalt werden.
 
Wir erleben das Jahr
Tischtheater 14 Bildkarten, 140187

Mit diesen DIN A3-Bildkarten für das Kamishibai Erzähltheater oder den Jahreszeitentisch lernen Kinder ab 3 Jahren den Kreislauf der Natur kennen. Sie entdecken typische Pflanzen und Tiere oder finden sich wieder in den jahreszeitlichen Aktivitäten der abgebildeten Kinder: wildes Schneevergnügen im Winter, der erste Ausflug im Frühling, ausgelassene Spiele im Sommer oder Erntefreuden im Herbst. Auch an die Feste und das Brauchtum zu St. Martin, Weihnachten und Ostern ist gedacht. Das Bildkartenset ergänzt das Praxisbuch "Mit Kindern durch das Jahr".
 
Berufung der Jünger, Die
Tischtheater 12 Bildkarten, 140317

Jesus möchte durchs Land ziehen und den Menschen vom liebenden Gott erzählen. Am See Gennesaret trifft er auf junge Fischer. Ihnen bietet Jesus seine Freundschaft und eine große Aufgabe an: Fortan sollen Andreas und Petrus, Johannes und Jakobus Menschen-Fischer sein. Sie sollen als Gefährten mit Jesus durch die Welt ziehen und die Menschen für die Botschaft von der liebenden Nähe Gottes gewinnen.
Mit dieser 12-teiligen DIN A3-Bildfolge erzählen Kinder im Kindergarten, in der Kinderkirche oder in der Grundschule die biblische Geschichte aus dem Neuen Testament nach Lukas 5,1–11.
 
Old MacDonald had a farm
Tischtheater 12 Bildkarten, 140318

Hiahiaho! - Das Lied von Old McDonald und seinen Tieren begeistert Klein und Groß, Jungs und Mädchen. Beim „Oink, oink, oink“ und „Mäh, mäh, mäh“ schmettern alle mit. Das Nachahmen der Tierstimmen ist dabei eine lustige Herausforderung für die Mundmotorik. Und schon nach der ersten Strophe hat jeder einen neuen Ohrwurm. Mit dem Original-Text lernen die Kinder, falls gewünscht, außerdem auf spielerische Weise die englischen Tiernamen und Tierstimmen kennen.
 
DVD Complett: Freunde, Frösche und fremdelnde Pinguine
3 Bilderbuchkinos ums Miteinander für Grundschulkinder
DVD , 2019 109930

"Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein", lautet ein bekannter Satz des amerikanischen Philosophen Ralph Waldo Emerson. Er könnte als Motto für die drei Bilderbuchkinos stehen, in denen es um ein gutes Miteinander für Grundschulkinder geht.
In "Flieg, Lela, flieg" finden zwei Wesen mit ganz unterschiedlichen Grundbedürfnissen zusammen und erkennen, dass Loslassenkönnen auch zur Freundschaft gehört.
"Du nicht!" erzählt, wie jemand plötzlich ausgegrenzt wird, weil er anders ist, ein Fremder; und davon, wie wieder Nähe entsteht, weil seine nette Art und nicht seine Herkunft zählt.
Computerspielen macht Spaß, aber mit Freunden einen Hang hinunterkullern und einen echten Frosch auf der Handfläche spüren, übertreffen digitale Welten. Das erlebt die kleine Heldin aus der munteren Geschichte "Henrietta spürt den Wind".
Das Begleitmaterial mit Arbeitsblättern zu jedem Titel ist für den Religions-, Ethik- und Deutschunterricht an Grundschulen konzipiert.
 
Die göttliche Ordnung
DVD 92 Min., 2016 109776

Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die 1971 mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem beschaulichen Schweizer Dorf lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Der Dorf- und Familienfrieden gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen…
 
Biblische Geschichten erzählt mit Egli-Figuren
Der barmherzige Samariter, Jesus und Zachäus, Die Segnung der Kinder
DVD 10 Min., 2019 109877

Die Segnung der Kinder
Einige Leute wollen, dass Jesus ihre Kinder segnet. Aber obwohl die Jünger sie zurückweisen, holt Jesus die Kinder zu sich und segnet sie. Dabei spricht er davon, dass die Menschen wie Kinder werden sollen, damit sie das Reich Gottes sehen werden.
Der barmherzige Samariter
Ein Mann fällt unter die Räuber und bleibt schwer verletzt am Straßenrand liegen. Einige Leute gehen vorbei und beachten ihn nicht. Darunter ist auch ein Tempeldiener und ein Priester. Erst als der fremde Mann aus Samarien kommt, erhält der Verletzte Rettung. Dieser versorgt ihn und bringt ihn zu einem Wirt, der sich um die Genesung des Mannes kümmern wird.
Jesus und Zachäus
Die Menschen scharen sich um Jesus herum, aber der Zöllner Zachäus kann ihn nicht sehen. Deshalb klettert er auf einen Baum, wo ihn Jesus entdeckt und ihn von da herunter ruft. Zachäus heißt daraufhin Jesus in seinem Haus willkommen. Er erkennt seine Fehler und sagt, dass er seinen Besitz mit den Menschen teilen wird.
 
Don Camillo und Peppone
DVD 105 Min., 1952 109933

Der listige Dorfgeistliche Don Camillo und sein kommunistischer Bürgermeister kommen sich beim Kampf um die Seelen ihrer Mitbürger auf komische Weise ins Gehege. Gelungene Verfilmung des zeitgenössischen Schelmenromans. Eine derbe und volkstümliche Satire auf italienische Eigenarten mit naiver politischer Botschaft, getragen von zwei Erzkomödianten (film-dienst).
 
Iqbal - Der Traum eines Sklavenkindes
DVD 17 Min., 2018 109919

Als kleiner Bub wird Iqbal von seinem Onkel in eine Teppichfabrik gebracht. Hier verlebt er - zeitweise an den Webstuhl gekettet - seine Kindheit. Doch Iqbal hat einen Traum, einen Traum von Freiheit. Iqbals Geschichte steht repräsentativ für unzählige Kinder, die nicht in die Schule gehen können, weil sie gezwungen werden zu arbeiten.
Mit beeindruckenden Bildern wird die Geschichte eines pakistanischen Sklavenkindes, die auf wahren Begebenheiten beruht, erzählt. Eine Geschichte voller Mut und Engagement, die zeigt, dass auch die Kleinsten Großes erreichen können.
Mit Kapitelanwahl und Begleitmaterial (PDF).
 
10 Milliarden - wie werden wir alle satt?
2 Schulfassungen (30 und 45 Min.)
DVD 30/45 Min., 2014 109920

Im Laufe dieses Jahrhunderts wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden anwachsen. Wo soll die Nahrung herkommen, die jeder Einzelne täglich zum Überleben benötigt, und von der ja bereits heute jeder Sechste zu wenig hat. Wie können wir verhindern, dass die Menschheit allein durch ihr Wachstum die Grundlage für ihre Ernährung zerstört?
Regisseur Valentin Thurn hat mit seinem letzten Film "Taste the Waste" aufgezeigt, welche immensen Mengen an Lebensmitteln heutzutage ungenutzt auf den Müll wandern. Damit hat er eine breite Öffentlichkeit angesprochen und eine intensive gesellschaftliche Debatte über Deutschland hinaus entfacht. Jetzt geht er einen Schritt weiter und rückt in seinem neuen Dokumentarfilm 10 Milliarden - wie werden wir alle satt? die Landwirtschaft als Basis der Welternährung in den Mittelpunkt.
Wie kann zukünftig genug Nahrung für zehn Milliarden Menschen erzeugt werden? Zwei Lager behaupten, die Lösung zu kennen: Einerseits die industrielle Landwirtschaft, die global immer weiter expandiert und hocheffizient auf Massenproduktion setzt. Demgegenüber stehen die biologische und die traditionelle Landwirtschaft, die zwar weniger Masse produzieren, dafür aber schonend mit den begrenzten Ressourcen umgehen. Von beiden Seiten will der Filmemacher wissen, wie sie die Welt künftig ernähren wollen. Der Film zeigt die globalen Wechselwirkungen in der Landwirtschaft anhand von Protagonisten aus den zentralen Produktionsbereichen Saatgut, Düngung, Schädlingsbekämpfung, Futtermittelherstellung, Tierproduktion und Handel. Dabei wird kritisch die derzeit gängige Praxis beider Seiten hinterfragt, aber auch unvoreingenommen ihre Lösungsansätze und Visionen für die Zukunft vorgestellt.
Am Ende des Films stehen innovative Ansätze für die Ernährungssicherung auf lokaler oder regionaler Ebene. Sie alle offenbaren, welch enormen Einfluss wir mit unserem Essverhalten haben. Jeder von uns entscheidet aktiv mit, welcher Weg zukünftig die Landwirtschaft dominieren wird.
Inklusive didaktischem Begleitmaterial.
 
Habemus Feminas!
DVD 110 Min., 2018 109932

2016 pilgert eine Gruppe von Frauen und Männern 1200 km zu Fuss von St. Gallen nach Rom, um sich für die Gleichberechtigung von Frau und Mann in der katholischen Kirche einzusetzen.
Der Dokumentarfilm zeigt das Unterwegssein einer grossen, vornehmlich aus Frauen bestehenden Pilgergruppe auf ihrem Weg nach Rom. Nebst den Strapazen des Pilgerns, mit denen die Gruppe konfrontiert ist, macht der Film die Sehnsucht nach einer lebendigen Kirche erlebbar, die neue Formen des Glaubens sucht und die Charismen von Frauen als Bereicherung erkennt. Das Geschehen wird aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet: Zum einen kommen die Initianten des Projekts, die Pastoralassistentinnen Hildegard Aepli und Esther Rüthemann sowie der Priester Franz Mali immer wieder kommentierend und erzählend zu Wort, zum andern werfen die drei Filmstudenten, zwei davon konfessionslos, die den Pilgerzug mit Kamera und Mikrofon begleiten, einen unvoreingenommenen, erfrischenden Blick auf die Anliegen der pilgernden Frauen und Männer. Die in der katholischen Kirche noch immer tabuisierte Frauenfrage wird im Film “Habemus Feminas!” auf eine einmalige Weise thematisiert und mit eindrücklichen Bildern dargestellt.
Für diesen Dokumentarfilm haben junge, engagierte Filmemacher eineinhalb Jahre hart gearbeitet und keinen Aufwand gescheut. Ein unkonventioneller Dokumentarfilm über ein umstrittenes Thema.
 
Wir sind Champions
DVD 118 Min., 2018 109886

Für Marco, Co-Trainer einer spanischen Erstliga-Basketballmannschaft, läuft es derzeit nicht rund: nach einem Streit mit dem Cheftrainer wird er von seinem Posten suspendiert und verliert den Führerschein.
Das Unglück nimmt seinen Lauf und Marco findet sich prompt vor Gericht wieder. Er hat die Wahl zwischen Gefängnis und 90 Tagen gemeinnütziger Arbeit. Der verurteilte Besserwisser entscheidet sich dafür, die aus geistig Behinderten bestehende Basketballmannschaft 'Amigos' zu trainieren... Stellvertretend für den Zuschauer erkennt Marco die Vorurteile und Schwierigkeiten, mit denen Behinderte konfrontiert sind. Marcos Blick auf sich selbst und auf die Welt beginnt sich zu verändern...
 
Camino a la Paz
DVD 85 Min., 2015 109915

Sebastián ist zwar schon Mitte 30, aber was er im Leben wirklich will, ist noch nicht so ganz klar. Der einzig wirkliche Fixpunkt seiner Existenz scheint der vom Vater geerbte Peugeot 505 zu sein. Dass dies seine Freundin eher nervt, ist gut zu verstehen. Doch dann kommt Sebastián eher zufällig zu einem Job als Taxifahrer. Schnell findet er einige Stammkunden; unter ihnen Jalil, einen ernsten, eher kauzigen älteren Herrn. Der gläubige Muslim heuert den zunächst zögernden Sebastián schon nach kurzer Zeit an, ihn nach Bolivien zu chauffieren. Von dort aus möchte er zusammen mit seinem Bruder die Pilgerfahrt nach Mekka fortsetzen.
Den Gesetzen des Genres folgend, werden sich auf der über 3.000 km erstreckenden Reise viele Hindernisse auftun. Eher nur lästig ist dabei der Umstand, dass der eigentlich nicht reisefähige Jalil jede Nacht an das altertümliche Dialysegerät angeschlossen werden muss, das sie in einer riesigen Kiste auf dem Dachträger mitführen. Doch die Fahrt mit ihren geplanten wie ungeplanten Unterbrechungen wird für beide zu einer intensiven Begegnung, in der sie gezwungen sind, Verantwortung füreinander zu übernehmen.
Der doppeldeutige Titel des Roadmovies – der Weg führt von Buenos Aires nach La Paz - ist Programm. „Camino a la Paz“ lässt sich sowohl mit „Der Weg nach La Paz“ als auch „Der Weg zum Frieden“ übersetzen.
In der Begründung der Jury der Evangelischen Filmarbeit zur Nominierung als Film des Monats heißt es: „Das Taxi als Topos der kleinsten territorialen Einheit erhält in dem Film eine unaufdringliche, plausible Variation. Unterschiedliche Lebensentwürfe begegnen sich hier kurzzeitig, intensiv und hinterlassen Spuren. In „Camino á La Paz“ wird der Roadmovie zur Pilgerfahrt…“.
 
Oscar Romero
DVD 20 Min., 2015 109842

Am 23. Mai 2015 wurde Óscar Arnulfo Romero, ehemaliger Erzbischof von El Salvador, nach einem 25 Jahre andauernden und von Höhen und Tiefen überschatteten Verfahren, selig gesprochen. Aus diesem Anlass sind drei kurze Filme entstanden, die sich mit dem Leben und Wirken Óscar Romeros sowie dem historischen und gegenwärtigen El Salvador beschäftigen. Teil 1: Das Leben und Wirken Romeros (6:12 Min.), Teil 2: Romero und El Salvador damals und heute (6:31 Min.) Teil 3: Die Seligsprechung und die Aufarbeitung seiner Ermordung (6:41 Min.)
 
Jesus - Unterwegs auf seinen Spuren
DVD 22 Min., 109863

Er wirkte in einem begrenzten Gebiet in der römischen Provinz Judäa.
Er prägt heute das Leben von 2,26 Milliarden Christen.
Der Film begibt sich mit einer Pilgergruppe auf die Spuren Jesu nach Israel und zeigt an Originalschauplätzen die Stätten seines Wirkens: den See Genezareth, das Dorf Nazareth, das Tote Meer und die Grabeskirche in Jerusalem.
Wie Jesus das Leben heutiger Christen beeinflusst, wie er Vorbild, Trost und Hoffnung ist, dieser Frage geht der Film in zahlreichen Interviews mit jungen Christen nach.
In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testfragen, Glossar) kann der Film hervorragend im Unterricht eingesetzt werden. Im ausführlichen Datenteil der DVD 99 Seiten Unterrichts- und Begleitmaterial, davon:
65 Seiten Arbeitsblätter und Ergänzungen mit Lösungen
20 Testaufgaben
11 Arbeitsblätter für interaktive Whiteboards
5 Master Tool Folien
 
Downside up
DVD 14 Min., 2017 109884

Man stelle sich eine Welt vor, in der jeder Mensch Trisomie 21 hat. Als Eric geboren wird, ist schnell klar: Er ist anders als die Anderen. Ihm fehlt ein Chromosom. Ein gefühlvoller Film über die Liebe, das Anderssein und die Inklusion.
 
Love it like it is
DVD 3 Min., 2008 109885

Wie geht man mit den Anfechtungen des Lebens um? Eine Frage, so alt wie die Menschheit. Die Mystik hat vielleicht eine Antwort. Ein buddhistischer Mönch meditiert, da stört ein Käfer. Der Mönch überwindet den Impuls der Aggression und transformiert ihn in lächelnde Sanftmut und kultivierte Achtsamkeit.
 
Bibel - Von der Entstehung bis heute
DVD 23 Min., 109902

Die Bibel ist das am häufigsten übersetzte Buch der Welt. Die Texte der Bibel wurden über einen sehr langen Zeitraum aufgeschrieben und dann von den Urchristen bis heute überliefert. Der Film erklärt, warum man die Bibel „das Buch der Bücher“ nennt und welche Rolle sie in den drei monotheistischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam spielt. Teilweise an Originalschauplätzen gedreht, vermittelt der Film die Inhalte und Rezeption des Alten und Neuen Testaments.
Welche Rolle die Bibel im Leben junger Menschen spielt, das ist der Inhalt eines abschließenden Kapitels. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische Arbeitsblätter, interaktive Aufgaben, Testfragen, Glossar) lässt sich die die vorliegende DVD hervorragend im Unterricht verwenden. Die interaktiven Aufgaben wurden mit H5P erstellt und sind ohne weitere Software verwendbar.
Im ausführlichen Datenteil der DVD 98 Seiten Unterrichts- und Begleitmaterial, davon:
59 Seiten Arbeitsblätter und Ergänzungen mit Lösungen
20 Testaufgaben
11 Interaktive Aufgaben
 
Wo warst Du?
DVD 13 Min., 2016 109908

Aron feiert seinen siebten Geburtstag. Auf den ersten Blick ist alles gut, doch seinen größten Wunsch kann er niemandem anvertrauen. Erst als der abgehalfterte Berufszauberer Pit ein Kaninchen vor seinen Augen verschwinden lässt, weiß der Junge, was zu tun ist. Spannender Kurzspielfilm zum Thema familiäre Gewalt an Kindern von Katja Benrath, die den Studenten-Oscar 2017 erhielt.
 
Im Namen des Vaters
zum Thema: Zeugen Jehovas
DVD 14 Min., 2012 109910

Das Leben als Zeuge Jehovas fällt Thomas nicht leicht. Mit seinen 16 Jahren steht er bereits vor einer Entscheidung, die sein Leben grundlegend verändern wird.
 
Klein - Gewalt in der Familie
DVD 8 Min., 2018 109848

Bei Klein zu Hause gibt es zwischen den Eltern, die Groß und Stark heißen, heftigen Streit; beide sind unglücklich und aggressiv. Groß verschwindet und Klein bleibt verstört und voller Angst mit Stark zurück. Stark ist so mit sich beschäftigt, dass Klein sie weder trösten darf, noch von ihr selbst getröstet wird. Zum Glück steht die Nachbarstür offen. Jemand fragt, ob Klein traurig ist. Klein sagt nein, dabei ist Klein doch traurig. Klein ist nur noch ein graues Häuflein. Am nächsten Tag erzählt Klein im Kindergarten seiner Erzieherin, Frau Traulich, was zu Hause los ist. Sie nimmt Klein in den Arm, später telefoniert sie lange. Der Schlüssel zur Lösung von Kleins Problem liegt darin, über die Sorgen zu sprechen und Menschen zu haben, die sich auch für ihn verantwortlich fühlen, wie der Nachbar.
Der Animationsfilm basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Stina Wirsén.
DVD Inhalt: Film in 3 Kapiteln, 1 Zusatzfilm, Bildergalerie mit Standfotos, weiteren Fotos zu den Themen, 1 Audio-Datei, Einführung ins Thema, Vorschläge für den Unterricht, 16 Unterrichtsmaterialien, 22 Infobögen, 30 Schüler-Arbeitsblätter, Vorschläge für den Unterricht, Medien- und Link-Tipps
 
Wanda Walfisch
DVD 7 Min., 2018 109880

Wanda stapft sehr missmutig in die Schwimmhalle; die anderen Kinder warten schon auf sie. Wanda schwimmt im Unterricht immer auf Bahn Sieben. Wenn sie vom Startblock mit gewaltigem Platsch ins Wasser springt, verspotten die anderen Kinder sie. Wandas Gesichtsausdruck wirkt entsetzt, ihr Mund ist so fest zusammengepresst, dass man ihn beinahe nicht erkennen kann. Wandas Lehrer findet, dass sie ausgezeichnet schwimmt; doch Wanda findet sich zu dick. "Wir sind, was wir denken", meint der Schwimmlehrer "Wenn du leicht sein willst, denk Feder." Und neben ihm und Wanda tauchen ein Marabu und ein riesiger Fisch am Schwimmbecken-Rand auf. Unter der Dusche träumt Wanda sich in eine üppige Dschungel-Landschaft mit rauschendem Wasserfall. Wanda hebt lustvoll ihre Arme in den Wasserstrahl. Der Trick des Schwimmlehrers klappt auch außerhalb der Schwimmhalle. Wenn Wanda Angst vor Erwachsenen hat, denkt sie sich ganz einfach groß. Wanda überwindet sich und springt – Sie denkt Känguruh - sogar im Sportunterricht beim Hochsprung über die Latte. Sie denkt Hase – und mag sogar Karotten. Sie ist ein ganz anderer Mensch geworden - mit einem großen, noch leicht schüchtern lachenden Mund. In der nächsten Schwimmstunde versetzt Wanda sich in eine Unterwasserlandschaft mit Hai und Seeschlange. Wanda ist immer noch dick, doch sie krault souverän durch die Wogen. Als Wanda mit einem Superplatsch vom Sprungturm ins Becken taucht, freut sich ihr Lehrer ganz besonders.- Der Animationsfilm basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Davide Cali
Sonja Bougaeva.
DVD Inhalt: Film in 3 Kapiteln, Bildergalerie mit Standfotos, weiteren Fotos zu den Themen, 2 Audio-Dateien, Einführung ins Thema, Vorschläge für den Unterricht, 11 Unterrichtsmaterialien, 19 Infobögen, 30 Schüler-Arbeitsblätter, Vorschläge für den Unterricht
Glossar, Medien- und Link-Tipps
 
Wenn man nur noch traurig ist - Psychische Krankheiten
3 Kurzfilme
DVD 28 Min., 2018 109881

Das Pflaster
Animationsfilm – Laufzeit: 6,5 Minuten
Das Tier besucht Trude im Krankenhaus, weil es sich den Finger gequetscht hat. Trude hat keine Zeit, verspricht aber nach ihrer Arbeit ein Pflaster zu besorgen. Das Tier will nicht warten und geht in die Röntgenabteilung. Bei seiner Suche trifft es einen Jungen, der eine unsichtbare Krankheit hat. Es unterhält sich mit ihm. Da kommt Trude und hat für das Tier ein Pflaster dabei, das nun aber eine ganz andere Verwendung bekommt.
Psyche – Oder was nicht sichtbar ist
Sachfilm – Laufzeit: 4 Minuten
In diesem Sachfilm erklärt der junge Moderator Johannes anhand von verschieden farbigen Luftballons, wie es sich um den Teil des Menschen verhält, der nicht sichtbar ist also Gefühle, wie Trauer und Angst, Freude oder Erinnerungen und Erlebnisse. Das Innenleben ist ständig in Bewegung. Besondere Ereignisse lösen Stürme im Inneren aus, die wieder vergehen. Werden aber ein oder mehrere Gefühle übermächtig wie z.B. Angst, wird der Alltag oft unerträglich. Davon berichten einige Kinder.
Hilfe für psychisch kranke Kinder
Sachfilm – Laufzeit 14 Minuten
In einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychotherapie spricht Johannes mit Ärztinnen/Therapeutinnen über die Behandlungsformen und –möglichkeiten für Kinder, wie der Tagesablauf und die Unterbringung bzw. die Schule aussieht. Am Beispiel eines Therapiehundes wird verdeutlicht, wie Riesenängste vor Hunden sich abbauen lassen; gezeigt wird, was bzw. wo im Gehirn Ängste lokalisiert sind bzw. wie sich dies durch neue gute Erfahrungen verändern lässt. Kinder, die in der Klinik sind, erzählen von ihren Erfahrungen und was sich für sie verändert hat.
Die Sendung mit der Maus Spezial: Die unsichtbare Krankheit
Der Film beginnt mit dem Animationsfilm „Pflaster“ aus der Reihe „Trudes Tier“. Es folgen die Sachfilme „Psyche – Oder was nicht sichtbar ist“ und „Hilfe für psychisch kranke Kinder".


DVD Inhalt: Film „Das Pflaster“ in 2 Kapiteln, Film „Psyche – Oder was nicht sichtbar ist“ in 2 Kapiteln, Film „Hilfe für psychisch kranke Kinder“ in 4 Kapiteln, „Maus Spezial“ in 8 Kapiteln, 2 Zusatzfilme, Bildergalerie mit Standfotos, weiteren Fotos zu den Themen, Einführung ins Thema, Vorschläge für den Unterricht, 10 Unterrichtsmaterialien, 20 Infobögen, 18 Schüler-Arbeitsblätter, Vorschläge für den Unterricht
Glossar
Medien- und Link-Tipps
 
Familienzuwachs
DVD 32 Min., 2017 109907

Renate und Manni haben sich auseinandergelebt, obwohl sie unter einem Dach wohnen. Nebeneinanderher, im immer gleichen Trott ihres dörflichen Alltags. Bis zu dem Abend, an dem Renate – ohne Manni zu fragen – eine geflüchtete Familie in der Einliegerwohnung des Hauses einquartiert. Plötzlich muss Manni lernen, sich mit vier neuen Mitbewohnern, den neugierigen Nachbarn und seinen eigenen Vorurteilen zu arrangieren. Während Manni sich noch fragt, warum Renate die geflüchtete Familie „eigentlich so betüddele tut“, beginnen die Dinge sich bereits zu verselbstständigen. Die Hilfe, die Renate geben will, verwandelt sich in ungewollte Übergriffigkeit.