Medienliste

Die göttliche Ordnung
DVD 92 Min., 2016 109776

Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die 1971 mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem beschaulichen Schweizer Dorf lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Der Dorf- und Familienfrieden gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen…
 
Biblische Geschichten erzählt mit Egli-Figuren
Der barmherzige Samariter, Jesus und Zachäus, Die Segnung der Kinder
DVD 10 Min., 2019 109877

Die Segnung der Kinder
Einige Leute wollen, dass Jesus ihre Kinder segnet. Aber obwohl die Jünger sie zurückweisen, holt Jesus die Kinder zu sich und segnet sie. Dabei spricht er davon, dass die Menschen wie Kinder werden sollen, damit sie das Reich Gottes sehen werden.
Der barmherzige Samariter
Ein Mann fällt unter die Räuber und bleibt schwer verletzt am Straßenrand liegen. Einige Leute gehen vorbei und beachten ihn nicht. Darunter ist auch ein Tempeldiener und ein Priester. Erst als der fremde Mann aus Samarien kommt, erhält der Verletzte Rettung. Dieser versorgt ihn und bringt ihn zu einem Wirt, der sich um die Genesung des Mannes kümmern wird.
Jesus und Zachäus
Die Menschen scharen sich um Jesus herum, aber der Zöllner Zachäus kann ihn nicht sehen. Deshalb klettert er auf einen Baum, wo ihn Jesus entdeckt und ihn von da herunter ruft. Zachäus heißt daraufhin Jesus in seinem Haus willkommen. Er erkennt seine Fehler und sagt, dass er seinen Besitz mit den Menschen teilen wird.
 
Don Camillo und Peppone
DVD 105 Min., 1952 109933

Der listige Dorfgeistliche Don Camillo und sein kommunistischer Bürgermeister kommen sich beim Kampf um die Seelen ihrer Mitbürger auf komische Weise ins Gehege. Gelungene Verfilmung des zeitgenössischen Schelmenromans. Eine derbe und volkstümliche Satire auf italienische Eigenarten mit naiver politischer Botschaft, getragen von zwei Erzkomödianten (film-dienst).
 
Iqbal - Der Traum eines Sklavenkindes
DVD 17 Min., 2018 109919

Als kleiner Bub wird Iqbal von seinem Onkel in eine Teppichfabrik gebracht. Hier verlebt er - zeitweise an den Webstuhl gekettet - seine Kindheit. Doch Iqbal hat einen Traum, einen Traum von Freiheit. Iqbals Geschichte steht repräsentativ für unzählige Kinder, die nicht in die Schule gehen können, weil sie gezwungen werden zu arbeiten.
Mit beeindruckenden Bildern wird die Geschichte eines pakistanischen Sklavenkindes, die auf wahren Begebenheiten beruht, erzählt. Eine Geschichte voller Mut und Engagement, die zeigt, dass auch die Kleinsten Großes erreichen können.
Mit Kapitelanwahl und Begleitmaterial (PDF).
 
10 Milliarden - wie werden wir alle satt?
2 Schulfassungen (30 und 45 Min.)
DVD 30/45 Min., 2014 109920

Im Laufe dieses Jahrhunderts wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden anwachsen. Wo soll die Nahrung herkommen, die jeder Einzelne täglich zum Überleben benötigt, und von der ja bereits heute jeder Sechste zu wenig hat. Wie können wir verhindern, dass die Menschheit allein durch ihr Wachstum die Grundlage für ihre Ernährung zerstört?
Regisseur Valentin Thurn hat mit seinem letzten Film "Taste the Waste" aufgezeigt, welche immensen Mengen an Lebensmitteln heutzutage ungenutzt auf den Müll wandern. Damit hat er eine breite Öffentlichkeit angesprochen und eine intensive gesellschaftliche Debatte über Deutschland hinaus entfacht. Jetzt geht er einen Schritt weiter und rückt in seinem neuen Dokumentarfilm 10 Milliarden - wie werden wir alle satt? die Landwirtschaft als Basis der Welternährung in den Mittelpunkt.
Wie kann zukünftig genug Nahrung für zehn Milliarden Menschen erzeugt werden? Zwei Lager behaupten, die Lösung zu kennen: Einerseits die industrielle Landwirtschaft, die global immer weiter expandiert und hocheffizient auf Massenproduktion setzt. Demgegenüber stehen die biologische und die traditionelle Landwirtschaft, die zwar weniger Masse produzieren, dafür aber schonend mit den begrenzten Ressourcen umgehen. Von beiden Seiten will der Filmemacher wissen, wie sie die Welt künftig ernähren wollen. Der Film zeigt die globalen Wechselwirkungen in der Landwirtschaft anhand von Protagonisten aus den zentralen Produktionsbereichen Saatgut, Düngung, Schädlingsbekämpfung, Futtermittelherstellung, Tierproduktion und Handel. Dabei wird kritisch die derzeit gängige Praxis beider Seiten hinterfragt, aber auch unvoreingenommen ihre Lösungsansätze und Visionen für die Zukunft vorgestellt.
Am Ende des Films stehen innovative Ansätze für die Ernährungssicherung auf lokaler oder regionaler Ebene. Sie alle offenbaren, welch enormen Einfluss wir mit unserem Essverhalten haben. Jeder von uns entscheidet aktiv mit, welcher Weg zukünftig die Landwirtschaft dominieren wird.
Inklusive didaktischem Begleitmaterial.
 
Habemus Feminas!
DVD 110 Min., 2018 109932

2016 pilgert eine Gruppe von Frauen und Männern 1200 km zu Fuss von St. Gallen nach Rom, um sich für die Gleichberechtigung von Frau und Mann in der katholischen Kirche einzusetzen.
Der Dokumentarfilm zeigt das Unterwegssein einer grossen, vornehmlich aus Frauen bestehenden Pilgergruppe auf ihrem Weg nach Rom. Nebst den Strapazen des Pilgerns, mit denen die Gruppe konfrontiert ist, macht der Film die Sehnsucht nach einer lebendigen Kirche erlebbar, die neue Formen des Glaubens sucht und die Charismen von Frauen als Bereicherung erkennt. Das Geschehen wird aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet: Zum einen kommen die Initianten des Projekts, die Pastoralassistentinnen Hildegard Aepli und Esther Rüthemann sowie der Priester Franz Mali immer wieder kommentierend und erzählend zu Wort, zum andern werfen die drei Filmstudenten, zwei davon konfessionslos, die den Pilgerzug mit Kamera und Mikrofon begleiten, einen unvoreingenommenen, erfrischenden Blick auf die Anliegen der pilgernden Frauen und Männer. Die in der katholischen Kirche noch immer tabuisierte Frauenfrage wird im Film “Habemus Feminas!” auf eine einmalige Weise thematisiert und mit eindrücklichen Bildern dargestellt.
Für diesen Dokumentarfilm haben junge, engagierte Filmemacher eineinhalb Jahre hart gearbeitet und keinen Aufwand gescheut. Ein unkonventioneller Dokumentarfilm über ein umstrittenes Thema.
 
Camino a la Paz
DVD 85 Min., 2015 109915

Sebastián ist zwar schon Mitte 30, aber was er im Leben wirklich will, ist noch nicht so ganz klar. Der einzig wirkliche Fixpunkt seiner Existenz scheint der vom Vater geerbte Peugeot 505 zu sein. Dass dies seine Freundin eher nervt, ist gut zu verstehen. Doch dann kommt Sebastián eher zufällig zu einem Job als Taxifahrer. Schnell findet er einige Stammkunden; unter ihnen Jalil, einen ernsten, eher kauzigen älteren Herrn. Der gläubige Muslim heuert den zunächst zögernden Sebastián schon nach kurzer Zeit an, ihn nach Bolivien zu chauffieren. Von dort aus möchte er zusammen mit seinem Bruder die Pilgerfahrt nach Mekka fortsetzen.
Den Gesetzen des Genres folgend, werden sich auf der über 3.000 km erstreckenden Reise viele Hindernisse auftun. Eher nur lästig ist dabei der Umstand, dass der eigentlich nicht reisefähige Jalil jede Nacht an das altertümliche Dialysegerät angeschlossen werden muss, das sie in einer riesigen Kiste auf dem Dachträger mitführen. Doch die Fahrt mit ihren geplanten wie ungeplanten Unterbrechungen wird für beide zu einer intensiven Begegnung, in der sie gezwungen sind, Verantwortung füreinander zu übernehmen.
Der doppeldeutige Titel des Roadmovies – der Weg führt von Buenos Aires nach La Paz - ist Programm. „Camino a la Paz“ lässt sich sowohl mit „Der Weg nach La Paz“ als auch „Der Weg zum Frieden“ übersetzen.
In der Begründung der Jury der Evangelischen Filmarbeit zur Nominierung als Film des Monats heißt es: „Das Taxi als Topos der kleinsten territorialen Einheit erhält in dem Film eine unaufdringliche, plausible Variation. Unterschiedliche Lebensentwürfe begegnen sich hier kurzzeitig, intensiv und hinterlassen Spuren. In „Camino á La Paz“ wird der Roadmovie zur Pilgerfahrt…“.
 
Wir sind Champions
DVD 118 Min., 2018 109886

Für Marco, Co-Trainer einer spanischen Erstliga-Basketballmannschaft, läuft es derzeit nicht rund: nach einem Streit mit dem Cheftrainer wird er von seinem Posten suspendiert und verliert den Führerschein.
Das Unglück nimmt seinen Lauf und Marco findet sich prompt vor Gericht wieder. Er hat die Wahl zwischen Gefängnis und 90 Tagen gemeinnütziger Arbeit. Der verurteilte Besserwisser entscheidet sich dafür, die aus geistig Behinderten bestehende Basketballmannschaft 'Amigos' zu trainieren... Stellvertretend für den Zuschauer erkennt Marco die Vorurteile und Schwierigkeiten, mit denen Behinderte konfrontiert sind. Marcos Blick auf sich selbst und auf die Welt beginnt sich zu verändern...
 
Oscar Romero
DVD 20 Min., 2015 109842

Am 23. Mai 2015 wurde Óscar Arnulfo Romero, ehemaliger Erzbischof von El Salvador, nach einem 25 Jahre andauernden und von Höhen und Tiefen überschatteten Verfahren, selig gesprochen. Aus diesem Anlass sind drei kurze Filme entstanden, die sich mit dem Leben und Wirken Óscar Romeros sowie dem historischen und gegenwärtigen El Salvador beschäftigen. Teil 1: Das Leben und Wirken Romeros (6:12 Min.), Teil 2: Romero und El Salvador damals und heute (6:31 Min.) Teil 3: Die Seligsprechung und die Aufarbeitung seiner Ermordung (6:41 Min.)
 
Jesus - Unterwegs auf seinen Spuren
DVD 22 Min., 109863

Er wirkte in einem begrenzten Gebiet in der römischen Provinz Judäa.
Er prägt heute das Leben von 2,26 Milliarden Christen.
Der Film begibt sich mit einer Pilgergruppe auf die Spuren Jesu nach Israel und zeigt an Originalschauplätzen die Stätten seines Wirkens: den See Genezareth, das Dorf Nazareth, das Tote Meer und die Grabeskirche in Jerusalem.
Wie Jesus das Leben heutiger Christen beeinflusst, wie er Vorbild, Trost und Hoffnung ist, dieser Frage geht der Film in zahlreichen Interviews mit jungen Christen nach.
In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testfragen, Glossar) kann der Film hervorragend im Unterricht eingesetzt werden. Im ausführlichen Datenteil der DVD 99 Seiten Unterrichts- und Begleitmaterial, davon:
65 Seiten Arbeitsblätter und Ergänzungen mit Lösungen
20 Testaufgaben
11 Arbeitsblätter für interaktive Whiteboards
5 Master Tool Folien
 
Downside up
DVD 14 Min., 2017 109884

Man stelle sich eine Welt vor, in der jeder Mensch Trisomie 21 hat. Als Eric geboren wird, ist schnell klar: Er ist anders als die Anderen. Ihm fehlt ein Chromosom. Ein gefühlvoller Film über die Liebe, das Anderssein und die Inklusion.
 
Love it like it is
DVD 3 Min., 2008 109885

Wie geht man mit den Anfechtungen des Lebens um? Eine Frage, so alt wie die Menschheit. Die Mystik hat vielleicht eine Antwort. Ein buddhistischer Mönch meditiert, da stört ein Käfer. Der Mönch überwindet den Impuls der Aggression und transformiert ihn in lächelnde Sanftmut und kultivierte Achtsamkeit.
 
Bibel - Von der Entstehung bis heute
DVD 23 Min., 109902

Die Bibel ist das am häufigsten übersetzte Buch der Welt. Die Texte der Bibel wurden über einen sehr langen Zeitraum aufgeschrieben und dann von den Urchristen bis heute überliefert. Der Film erklärt, warum man die Bibel „das Buch der Bücher“ nennt und welche Rolle sie in den drei monotheistischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam spielt. Teilweise an Originalschauplätzen gedreht, vermittelt der Film die Inhalte und Rezeption des Alten und Neuen Testaments.
Welche Rolle die Bibel im Leben junger Menschen spielt, das ist der Inhalt eines abschließenden Kapitels. In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische Arbeitsblätter, interaktive Aufgaben, Testfragen, Glossar) lässt sich die die vorliegende DVD hervorragend im Unterricht verwenden. Die interaktiven Aufgaben wurden mit H5P erstellt und sind ohne weitere Software verwendbar.
Im ausführlichen Datenteil der DVD 98 Seiten Unterrichts- und Begleitmaterial, davon:
59 Seiten Arbeitsblätter und Ergänzungen mit Lösungen
20 Testaufgaben
11 Interaktive Aufgaben
 
Wo warst Du
DVD 13 Min., 2016 109908

Aron feiert seinen siebten Geburtstag. Auf den ersten Blick ist alles gut, doch seinen größten Wunsch kann er niemandem anvertrauen. Erst als der abgehalfterte Berufszauberer Pit ein Kaninchen vor seinen Augen verschwinden lässt, weiß der Junge, was zu tun ist. Spannender Kurzspielfilm zum Thema familiäre Gewalt an Kindern von Katja Benrath, die den Studenten-Oscar 2017 erhielt.
 
Im Namen des Vaters
zum Thema: Zeugen Jehovas
DVD 14 Min., 2012 109910

Das Leben als Zeuge Jehovas fällt Thomas nicht leicht. Mit seinen 16 Jahren steht er bereits vor einer Entscheidung, die sein Leben grundlegend verändern wird.
 
Klein - Gewalt in der Familie
DVD 8 Min., 2018 109848

Bei Klein zu Hause gibt es zwischen den Eltern, die Groß und Stark heißen, heftigen Streit; beide sind unglücklich und aggressiv. Groß verschwindet und Klein bleibt verstört und voller Angst mit Stark zurück. Stark ist so mit sich beschäftigt, dass Klein sie weder trösten darf, noch von ihr selbst getröstet wird. Zum Glück steht die Nachbarstür offen. Jemand fragt, ob Klein traurig ist. Klein sagt nein, dabei ist Klein doch traurig. Klein ist nur noch ein graues Häuflein. Am nächsten Tag erzählt Klein im Kindergarten seiner Erzieherin, Frau Traulich, was zu Hause los ist. Sie nimmt Klein in den Arm, später telefoniert sie lange. Der Schlüssel zur Lösung von Kleins Problem liegt darin, über die Sorgen zu sprechen und Menschen zu haben, die sich auch für ihn verantwortlich fühlen, wie der Nachbar.
Der Animationsfilm basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Stina Wirsén.
DVD Inhalt: Film in 3 Kapiteln, 1 Zusatzfilm, Bildergalerie mit Standfotos, weiteren Fotos zu den Themen, 1 Audio-Datei, Einführung ins Thema, Vorschläge für den Unterricht, 16 Unterrichtsmaterialien, 22 Infobögen, 30 Schüler-Arbeitsblätter, Vorschläge für den Unterricht, Medien- und Link-Tipps
 
Wanda Walfisch
DVD 7 Min., 2018 109880

Wanda stapft sehr missmutig in die Schwimmhalle; die anderen Kinder warten schon auf sie. Wanda schwimmt im Unterricht immer auf Bahn Sieben. Wenn sie vom Startblock mit gewaltigem Platsch ins Wasser springt, verspotten die anderen Kinder sie. Wandas Gesichtsausdruck wirkt entsetzt, ihr Mund ist so fest zusammengepresst, dass man ihn beinahe nicht erkennen kann. Wandas Lehrer findet, dass sie ausgezeichnet schwimmt; doch Wanda findet sich zu dick. "Wir sind, was wir denken", meint der Schwimmlehrer "Wenn du leicht sein willst, denk Feder." Und neben ihm und Wanda tauchen ein Marabu und ein riesiger Fisch am Schwimmbecken-Rand auf. Unter der Dusche träumt Wanda sich in eine üppige Dschungel-Landschaft mit rauschendem Wasserfall. Wanda hebt lustvoll ihre Arme in den Wasserstrahl. Der Trick des Schwimmlehrers klappt auch außerhalb der Schwimmhalle. Wenn Wanda Angst vor Erwachsenen hat, denkt sie sich ganz einfach groß. Wanda überwindet sich und springt – Sie denkt Känguruh - sogar im Sportunterricht beim Hochsprung über die Latte. Sie denkt Hase – und mag sogar Karotten. Sie ist ein ganz anderer Mensch geworden - mit einem großen, noch leicht schüchtern lachenden Mund. In der nächsten Schwimmstunde versetzt Wanda sich in eine Unterwasserlandschaft mit Hai und Seeschlange. Wanda ist immer noch dick, doch sie krault souverän durch die Wogen. Als Wanda mit einem Superplatsch vom Sprungturm ins Becken taucht, freut sich ihr Lehrer ganz besonders.- Der Animationsfilm basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Davide Cali
Sonja Bougaeva.
DVD Inhalt: Film in 3 Kapiteln, Bildergalerie mit Standfotos, weiteren Fotos zu den Themen, 2 Audio-Dateien, Einführung ins Thema, Vorschläge für den Unterricht, 11 Unterrichtsmaterialien, 19 Infobögen, 30 Schüler-Arbeitsblätter, Vorschläge für den Unterricht
Glossar, Medien- und Link-Tipps
 
Wenn man nur noch traurig ist - Psychische Krankheiten
3 Kurzfilme
DVD 28 Min., 2018 109881

Das Pflaster
Animationsfilm – Laufzeit: 6,5 Minuten
Das Tier besucht Trude im Krankenhaus, weil es sich den Finger gequetscht hat. Trude hat keine Zeit, verspricht aber nach ihrer Arbeit ein Pflaster zu besorgen. Das Tier will nicht warten und geht in die Röntgenabteilung. Bei seiner Suche trifft es einen Jungen, der eine unsichtbare Krankheit hat. Es unterhält sich mit ihm. Da kommt Trude und hat für das Tier ein Pflaster dabei, das nun aber eine ganz andere Verwendung bekommt.
Psyche – Oder was nicht sichtbar ist
Sachfilm – Laufzeit: 4 Minuten
In diesem Sachfilm erklärt der junge Moderator Johannes anhand von verschieden farbigen Luftballons, wie es sich um den Teil des Menschen verhält, der nicht sichtbar ist also Gefühle, wie Trauer und Angst, Freude oder Erinnerungen und Erlebnisse. Das Innenleben ist ständig in Bewegung. Besondere Ereignisse lösen Stürme im Inneren aus, die wieder vergehen. Werden aber ein oder mehrere Gefühle übermächtig wie z.B. Angst, wird der Alltag oft unerträglich. Davon berichten einige Kinder.
Hilfe für psychisch kranke Kinder
Sachfilm – Laufzeit 14 Minuten
In einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychotherapie spricht Johannes mit Ärztinnen/Therapeutinnen über die Behandlungsformen und –möglichkeiten für Kinder, wie der Tagesablauf und die Unterbringung bzw. die Schule aussieht. Am Beispiel eines Therapiehundes wird verdeutlicht, wie Riesenängste vor Hunden sich abbauen lassen; gezeigt wird, was bzw. wo im Gehirn Ängste lokalisiert sind bzw. wie sich dies durch neue gute Erfahrungen verändern lässt. Kinder, die in der Klinik sind, erzählen von ihren Erfahrungen und was sich für sie verändert hat.
Die Sendung mit der Maus Spezial: Die unsichtbare Krankheit
Der Film beginnt mit dem Animationsfilm „Pflaster“ aus der Reihe „Trudes Tier“. Es folgen die Sachfilme „Psyche – Oder was nicht sichtbar ist“ und „Hilfe für psychisch kranke Kinder".


DVD Inhalt: Film „Das Pflaster“ in 2 Kapiteln, Film „Psyche – Oder was nicht sichtbar ist“ in 2 Kapiteln, Film „Hilfe für psychisch kranke Kinder“ in 4 Kapiteln, „Maus Spezial“ in 8 Kapiteln, 2 Zusatzfilme, Bildergalerie mit Standfotos, weiteren Fotos zu den Themen, Einführung ins Thema, Vorschläge für den Unterricht, 10 Unterrichtsmaterialien, 20 Infobögen, 18 Schüler-Arbeitsblätter, Vorschläge für den Unterricht
Glossar
Medien- und Link-Tipps
 
Familienzuwachs
DVD 32 Min., 2017 109907

Renate und Manni haben sich auseinandergelebt, obwohl sie unter einem Dach wohnen. Nebeneinanderher, im immer gleichen Trott ihres dörflichen Alltags. Bis zu dem Abend, an dem Renate – ohne Manni zu fragen – eine geflüchtete Familie in der Einliegerwohnung des Hauses einquartiert. Plötzlich muss Manni lernen, sich mit vier neuen Mitbewohnern, den neugierigen Nachbarn und seinen eigenen Vorurteilen zu arrangieren. Während Manni sich noch fragt, warum Renate die geflüchtete Familie „eigentlich so betüddele tut“, beginnen die Dinge sich bereits zu verselbstständigen. Die Hilfe, die Renate geben will, verwandelt sich in ungewollte Übergriffigkeit.
 
Pferd braun
Handpuppe , 110284

 
Pferd (Schecke)
Handpuppe , 110285

 
Ostern - viel mehr als Hasen, Hühner und Geschenke
3 Bilderbuchkinos für Grundschulkinder
DVD 21 Min., 2017/2018 109878

Was verbinden wir mit dem Osterfest? Die Auferstehung Jesu, den Beginn von etwas Neuem, den Frühling, Eier bemalende Hasen oder flaumige Küken? Eine gewisse Bandbreite davon findet sich in den neuen Bilderbuchkinos wieder.
Ganz klassisch, kindgerecht und mit klaren, stimmigen Bildern wird die "Ostergeschichte" erzählt. Sie berichtet von Jesus, seinen Freunden und Feinden, von Leid, Tod und der Freude über die Auferstehung. Auf der "Konferenz der Osterhasen" wird die Vielfalt zur Bereicherung. Mit witzigen und detailreich gemalten Szenen macht die Geschichte Mut, neue Wege zu beschreiten. Zu guter Letzt zeigt "Hase Hartmann" amüsant, knapp und lakonisch, dass Geschenke mit Verantwortung zu tun haben, besonders dann, wenn Lebewesen mit im Spiel sind.
Das Begleitmaterial mit Arbeitsblättern zu jedem Titel ist für den Religions-, Ethik- und Sachunterricht an Grundschulen konzipiert.
Die Ostergeschichte - 10 min - Dörte Beutler (Autorin), Marc-Alexander Schulze (Illustrator) Die Konferenz der Osterhasen - 7 min - Barbara van den Speulhof (Autorin), Susanne Wechdorn (Illustratorin)
Hase Hartmann - 4 min - Jan Kaiser (Autor), Hans Lafrenz (Illustrator)
 
40er Jahre, Die
Tischtheater 12 Fotokarten - beidseitig bedruckt, 140174

Wer heute an die 1940er Jahre denkt, denkt an Hitler, die Nazizeit und den Zweiten Weltkrieg. Doch alle, die in dieser Zeit aufgewachsen sind, haben diese Ereignisse als ihren ganz eigenen Alltag erlebt. Um Geschmack, Gerüche und Geräusche vergangener Zeit in Erinnerung zu rufen und die eigenen Lebensspuren darin zu entdecken, gibt es jetzt die "Extragroßen Fotokarten zur Biografiearbeit". Die stabilen DIN-A3-Fotokarten begleiten Gesprächskreise mit Senioren und eignen sich als Ausstellung. Die Fotos zeigen Szenen aus den Bereichen "Kindheit", "Schulzeit", "Familie", "Haushalt", "Arbeitswelt", "Freizeit" und "Zeitgeschehen". Mit Hinweisen zum Einsatz der Fotokarten.
 
60er Jahre, Die
Tischtheater 12 Fotokarten, beidseitig bedruckt, 140175

Wer heute an die 1960er-Jahre denkt, denkt an den Mauerbau, den gesellschaftlichen Aufbruch und schließlich an die 68er-Bewegung. Doch alle, die in dieser Zeit aufgewachsen sind, haben diese Ereignisse als ihren ganz eigenen Alltag erlebt. Um Geschmack, Gerüche und Geräusche dieser Zeit in Erinnerung zu rufen und die eigenen Lebensspuren darin zu entdecken, gibt es jetzt die "Extragroßen Fotokarten zur Biografiearbeit". Die stabilen DIN-A3-Karten begleiten Gesprächskreise mit Senioren und eignen sich als Ausstellung. Die Fotos zeigen Szenen aus den Bereichen "Kindheit", "Schulzeit", "Familie", "Haushalt", "Arbeitswelt", "Freizeit" und "Zeitgeschehen". Mit Hinweisen zum Einsatz der Fotokarten.
 
Huhn / Henne mit langen Füßen
Handpuppe , 110283

 
Bremer Stadtmusikanten, Die
für 1-3 Jährige
Tischtheater 7 Bildkarten, 140314

Kamishibai mit Kindern im Krippenalter: Jahrelang hat der Esel das Getreide geschleppt und jetzt will ihn der Müller loswerden. Da beschließt der Esel: "Ich werde Stadtmusikant" und reißt aus. Unterwegs trifft er einen Hund, eine Katze und einen Hahn. Als es Nacht wird, entdecken die vier Freunde ein Häuschen im Wald und ziehen kurzerhand dort ein … Abgestimmt auf die Bedürfnisse der Ein- bis Dreijährigen, werden die Märchen dieser Serie in einfacher Sprache erzählt und auf die wesentlichen Ereignisse reduziert. Die Textvorlage, die der Geschichte beiliegt, zeichnet sich aus durch kurze Sätze, einfachen Wortschatz, wenige Nebensätze und reduzierten Inhalt. Um der Aufmerksamkeitsfähigkeit der Jüngsten gerecht zu werden, werden die Geschehnisse mit einer deutlichen Bildsprache auf sechs Bildkarten dargestellt.
 
Regenbogenfisch, Der
Tischtheater 12 Bildkarten, 140304

Er hat das allerschönste Schuppenkleid im ganzen Ozean: der Regenbogenfisch. Dennoch meiden ihn die anderen Fische. Denn der Regenbogenfisch will immer nur eines: von den anderen bewundert werden. Mit der Zeit aber wird er ganz einsam. Da gibt ihm der weise Oktopus einen guten Rat und tatsächlich: Allmählich findet der Regenbogenfisch Freunde.
 
Oh, wie schön ist Panama
Tischtheater 16 Bildkarten, 140305

Manchmal muss man fortgehen, um zu entdecken, dass es nirgends so schön ist wie zu Hause. Die Bilderbuchkarten zu der beliebten Geschichte »Oh, wie schön ist Panama!« von Janosch nehmen die Kinder mit auf die Reise ins Traumland von Tiger und Bär. Wo wird die Reise beginnen und wo wird sie enden? Wem werden Tiger und Bär auf ihrer Suche begegnen? Eine Geschichte über Freundschaft, Sehnsucht, Mut und Geborgenheit.
Die ausdrucksstarken und detaillierten Illustrationen von Janosch bieten viele Möglichkeiten, um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, frei zu erzählen und zu philosophieren – über ihre Sehnsüchte, über Freundschaft und Zusammenhalt und über die Frage: Was ist eigentlich ein zu Hause und was macht es aus?
Das Booklet liefert – neben allgemeinen Tipps zum Umgang mit dem Kamishibai und einer Bastelanleitung für einen Kamishibai-Bühnenrahmen – vielfältige Anregungen zum unmittelbaren Einsatz der Bilderbuchkarten im Kita-Alltag.
 
Eine Vogelhochzeit
Tischtheater 12 Bildkarten, 20 Bilder, 140303

Es ist Frühling. Die Vogelmännchen zwitschern ihre Hochzeitslieder und hoffen, eine Vogeldame für sich zu gewinnen. Doch leider hat das kleine Rotkehlchen sein Hochzeitslied vergessen. Weil der kleine Vogel aber auch eine Braut haben möchte, probiert er alle ihm bekannten Laute aus. Er versucht es mit "wau" und "oink", "muh" und "miau", aber leider lässt sich keine Vogeldame bei ihm blicken. Dafür aber ein Hund, ein Schwein, eine Kuh und eine Katze! Die herbeigelockten Tiere versuchen nun, dem kleinen Vogel zu helfen ... Eine herzerfreuende Bildfolge für das Erzähltheater Kamishibai mit heiterem Tierstimmenraten.
 
Pfingsterzählung, Die
Vom Anfang der Kirche
Tischtheater 14 Bildkarten, 140300

Warum feiern wir eigentlich Pfingsten? Der Grund dafür findet sich in der Bibel: in der Geschichte der Jünger, die auf einmal in fremden Sprachen reden können und damit alle Menschen um sich herum verblüffen. Diese und andere Geschichten, in denen Gottes Geist Erstaunliches bewirkt, erzählt Rainer Oberthür sehr anschaulich mit dieser Bildfolge für das Kamishibai. Schließlich erfahren wir, dass die Menschen vom Zusammenleben der ersten Christen sehr beeindruckt waren und wie wichtig deshalb das Pfingstfest als Geburtstag unserer Kirche ist.
 
Abraham und Isaak
Tischtheater 12 Bildkarten, 140299

Abraham wacht auf. Hat Gott ihm da gerade aufgetragen, seinen Sohn Isaak zu opfern? Er liebt doch sein Kind! Am nächsten Tag baut er einen Altar. "Aber Papa, wir haben doch gar kein Opfertier", sagt Isaak. Da bindet Abraham seinem Sohn Hände und Füße zusammen und legt ihn auf den Altar. Doch dann hört Abraham die Stimme Gottes ... (nach Genesis/1. Mose 22).
 
Geschichte von Johannes dem Täufer
Tischtheater 12 Bildkarten, 140298

Johannes zieht in die Wüste. Dort verkündet er das Kommen des Erlösers und fordert die Menschen auf, ihre Fehler zu bereuen und ein besseres Leben zu beginnen. Zum Zeichen dafür tauft er sie im Jordan. Als er auch Jesus tauft, erkennt der Prophet sofort: Der Erlöser steht vor ihm. Weil Johannes in seinem Reden über Sünde und Buße auch den mächtigen König beleidigt, wird er gefangen genommen und muss mit seinem Leben bezahlen (nach Lk 1,5-25; Mt3,1-17; 14,1-12).
 
Adam und Eva
Tischtheater 12 Bildkarten, 140297

Adam und Eva leben glücklich inmitten des Paradiesgartens. Alles ist gut und im Überfluss vorhanden. Gott rät ihnen aber vom Genuss der Früchte des Baums in der Mitte des Gartens ab. Doch eine listige Schlange bringt sie auf die Idee, vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse zu essen. Da müssen Adam und Eva den Garten Eden verlassen und ihr selbst gewähltes Leben leben. Doch Gott bleibt an ihrer Seite ... (nach Genesis/1. Mose 2-3).
 
Osterküken, Das
Tischtheater 12 Bildkarten, 140296

Henne Hilda macht sich Sorgen. Denn seit 21 Tagen brütet sie ihr Ei und das Küken ist noch immer nicht geschlüpft! Doch das hat einen Grund: Ihr Küken hat sich in den Kopf gesetzt, genau am Ostersonntag auf die Welt zu kommen. Eine fröhlich erzählte Ostergeschichte mit liebevollen Bildern über das Warten auf Ostern, die nebenbei erklärt, warum Ostern in jedem Jahr zu einem anderen Termin gefeiert wird. Und übrigens: In jedem Bild hat sich mindestens ein Hase versteckt. Wer kann alle entdecken?
 
Glaubenskriege
DVD 8 Min., 2007 108663

Ein Paar am Abend vor dem Fernseher. Es laufen Nachrichten über einen terroristischen Angriff auf Israel. Doch die Nachrichten entpuppen sich als gestellt: Das eben noch als Leiche dargestellte Kind erhebt sich, der israelische Regisseur ermutigt die Nachrichtensprecherin und einen Schauspieler, der einen Hisbolla-Milizen mimt, zu überzeugender Darstellung, um einen geplanten israelischen Gegenanschlag zu rechtfertigen. Doch schon wieder kippt die Perspektive: Auch der Regisseur ist nur ein Schauspieler in einem Film, der benutzt werden soll, um die Meinung der Massen zu manipulieren. Aber selbst diese Perspektive erweist sich wieder als inszeniert … Ein Film im Film im Film – überraschend bis zum Ende.
Der Kurzfilm macht deutlich, wie Film und Bild zur Manipulation von Zuschauern genutzt werden können. „Wenn du Blut brauchst, dann holst du dir welches“, denn „die Fakten sind alle frei erfunden“, da „die Menschen auf Verschwörungstheorien stehen“, und auch wenn es „ein kleiner Schritt für die Araber ist, so ist es ein großer Schritt für die Welt.“ Denn Bilder erheben Wahrheitsanspruch, Bilder bestimmen wesentlich, was wir glauben.
Ist Geschichte wirklich nur die Lüge, auf die man sich geeinigt hat, wie Voltaire es ausdrückt? Der Kurzfilm geht mit einem Verwirrspiel der Frage nach, wie die Politik mit Hilfe der Medien manipuliert. Hinter jeder Kamera steckt ein Mensch und hinter jedem Film eine Ideologie. Sechs Minuten die komprimiert die Medienmaschinerie in Frage stellen.
 
9 Leben
DVD 105 Min., 2011 109861

Der Film porträtiert das Schicksal mehrerer Jugendlicher, die sehr früh – oft schon im Alter von 11, 12 oder 13 Jahren – entschieden haben, von zu Hause wegzugehen und zeitweise oder dauerhaft auf der Straße zu leben: Sunny, Toni, Krümel, JJ, Stöpsel, Soja und Za. Menschen also, von denen jeder einzelne mittlerweile auch schon neun Leben gelebt haben könnte. Versehen mit seelischen und körperlichen Beschädigungen.
Doch trotz dieser Zerstörungen gibt es bei ihnen eine enorme Kraft, Talente und Fähigkeiten zu entdecken. Dieser Reichtum an persönlichen Möglichkeiten steht im Mittelpunkt des Films. Die Lebensumstände der Jugendlichen auf der Straße werden deshalb auch nicht dokumentiert, sondern von ihnen in freier Wahl erzählt oder auch nicht. So kommen sehr persönliche, mitreißende und berührende Zeugnisse zustande.
Um den Fokus auf ihre Persönlichkeiten zu legen, erzählen sie vor neutralem Hintergrund im Studio von ihren Leben. Einige haben ihre Musikinstrumente mitgebracht und spielen spontan, andere zeigen Fotos oder andere künstlerische Arbeiten. So entstehen filmische Porträts wie in einer Ausstellung, einem Kunstraum.
Vorurteile und Klischeevorstellungen über „Penner“ und „Punks“ lösen sich auf. Die Jugendlichen werden in ihrer bewundernswerten Einmaligkeit erkennbar. Und sie werden zu Stars – zu Recht.
 
Transit
DVD 101 Min., 2018 109857

In seiner Adaption des gleichnamigen Exilromans “Transit” von Anna Seghers schlägt Autor und Regisseur Christian Petzold einen radikalen Weg ein: Er verlegt das Geschehen ins Marseille der Gegenwart, wo die Exilanten, die Anfang der 1940er Jahre vor dem NS-Regime fliehen, auf heutige Migranten treffen. So entsteht ein faszinierender Transit- und Warteraum, der auf elegante Weise unseren Umgang mit aktuellen Flüchtlingsbewegungen hinterfragt.
Der deutsche Radiotechniker Georg findet in einem Pariser Hotel zufällig die Leiche des exilierten Schriftstellers Weidel, der sich das Leben genommen hat. Er nimmt ein Buchmanuskript, einen Brief Weidels an seine Frau und Ausreisepapiere der mexikanischen Botschaft mit. Damit flieht er vor den anrückenden deutschen Faschisten nach Marseille, wo er sich im Konsulat als Weidel ausgibt. Zudem teilt Georg der taubstummen Frau seines Freundes Heinz mit, dass dieser auf der Flucht gestorben ist, und freundet sich mit ihrem kleinen Sohn an. Während Georg auf die letzten Stempel für die Ausreise wartet, begegnet er mehrfach der attraktiven Marie, die sich als Weidels Frau herausstellt. Sie ist nun mit einem deutschen Kinderarzt liiert und will mit diesen nach Mexiko ausreisen. Während Marie nach ihrem Mann sucht, verliebt sich Georg in Marie, wagt aber nicht, ihr zu gestehen, dass er die Identität ihres Mannes angenommen hat.
 
Mein Freund Knerten
DVD 71 Min., 2009 108730

Lillebror zieht mit seinen Eltern von der Stadt aufs Land, weil es hier billiger zu leben ist. Aber in der Einöde gibt es zunächst niemanden, mit dem man spielen könnte. Da muss sich der Kleine schon selber was ausdenken. Und siehe da, es fällt ein kleiner Ast vor seine Füße, der plötzlich lebendig wird: Knerten, der kleine Holzfreund. Von nun an lässt es sich herrlich zu zweit spielen und Streiche aushecken. Ganz so weit weg wohnt das nächste Kind dann doch nicht, nur hinter dem nächsten Hügel. Aber die neue Freundin muss Knerten mögen und das tut sie! Die Geldnot der Eltern lässt sich rein zufällig mit dem Verkauf knallbunter Strumpfhosen lösen und so können alle einer glücklichen Zukunft entgegenblicken. Fröhlich und bunt folgt der Film der klassischen skandinavischen Tradition, unbeschwerte Kinderfilme zu inszenieren. Sprache: Deutsch, Norwegisch, Deutsch für Hörbeeinträchtigte.
 
Ernest und Celestine
DVD 79 Min., 2012 109855

Mäuse und Bären können keine Freunde sein. Die Mäusekinder im Internat tief unter der Erdoberfläche lernen dies schon von klein auf. Nur die Waise Célestine will nicht so recht an die Geschichte vom großen, bösen Bären glauben, die ihr immer und immer wieder erzählt wird. Sie würde gerne einmal einen Bären kennen lernen – und bald schon geht ihr Wunsch bei einem Ausflug in die Welt der Bären an der Erdoberfläche in Erfüllung. Und tatsächlich scheint der Bär, der ihr da plötzlich gegenübersteht, erst einmal sehr gefährlich zu sein. Denn Ernest ist furchtbar hungrig. Weil Célestine ihm aber einen Keller voller Süßigkeiten zeigen kann, verschont er die kleine Maus. Später wird Ernest ihr helfen, ausgefallene Bärenzähne, die Célestine als Zahnmaus für die Nager einsammeln muss, in die Welt der Mäuse zu bringen.


Doch dann wird Ernest von den Mäusen entdeckt und stiftet erst in der unterirdischen Mäusewelt und später in der oberirdischen Bärenwelt allerlei Chaos.
Die Folgen sind schrecklich: Sowohl in der Mäuse- als auch in der Bärenwelt fahndet man fortan nach Ernest und Célestine. So sind die beiden plötzlich aufeinander angewiesen – und werden im Laufe des Winters nach anfänglichen Schwierigkeiten in Ernests abgelegenem Haus im Wald zu besten Freunden. Nur die anderen Mäuse und Bären haben noch immer nicht begriffen, dass auch Mäuse und Bären friedlich miteinander leben können.
 
Identität: Wer bin ich?
DVD 30 Min., 2017 109638

Die Frage nach der eigenen Identität ist für junge Menschen von grundlegender Bedeutung. Die vorliegende Produktion umfasst zwei Kurzfilme, die sich diesem Thema auf unterschiedliche Weise annähern: In 'Bruce Lee Played Badminton Too' versucht ein Teenager, trotz körperlicher und familiärer Hindernisse, ein erfolgreicher Badmintonspieler zu werden. In '(Die Bedeutung der) Haare' dokumentiert die Filmemacherin Christina Höglund, wie der krankheitsbedingte Verlust ihrer Haare zu existenziellen Fragen nach der eigenen Identität führt. Beide Filme liegen bilingual vor. 2 Filme, 1 Menü, 6 Arbeitsblätter PDF, 6 Arbeitsblätter Word, 2 Filmkommentare/Filmtexte, 1 Programmstruktur
 
Das Markusevangelium
DVD 21 Min., 2017 109675

Markus verfasst um das Jahr 70 das älteste Evangelium. Im Unterricht kommt ihm eine besondere Bedeutung zu: um mehr über Jesus sowie seine Umwelt zu erfahren, aber auch im Hinblick auf erstes exegetisches Arbeiten. An diesem Beispiel zeigt die Produktion, wie ein Evangelium entsteht, öffnet den Zugang zur Gattung Gleichnis als Erzählform für die Reich-Gottes-Botschaft und führt über die Zwei-Quellen-Theorie in die Wirkungsgeschichte des Textes ein. 1 Film, 5 Sequenzen, 2 Menüs, 4 Bilder, 1 Grafik, 1 Karte, 9 Arbeitsblätter PDF, 9 Arbeitsblätter Word, 4 Bilder, 1 Grafik, 1 Karte, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur
 
Der Papst - Das Oberhaupt der katholischen Kirche
DVD 24 Min., 2017 109677

Für die katholische Kirche steht der Papst in der Nachfolge des Apostels Petrus. Damit ist die Kirche rückgebunden an ihren Ursprung in Jesus Christus. Als Oberhaupt der katholischen Kirche führt und vertritt der Papst eine Institution mit rund 1,2 Milliarden Mitgliedern weltweit. Die Produktion beleuchtet Bedeutung, Aufgaben und Funktionen des höchsten Amtes der katholischen Kirche. 1 Film, 6 Sequenzen, 2 Menüs, 8 Bilder, 1 Karte, 10 Arbeitsblätter PDF, 10 Arbeitsblätter Word, 8 Bilder, 1 Karte, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur
 
Die grüne Lüge
DVD 90 Min., 2017 109812

Werner Boote, der mit "Plastic Planet" und "Population Boom" drängende Probleme der Gesellschaft auf sehr persönliche Weise aufgriff, erkundet in seinem neuen Dokumentarfilm, wie nachhaltig und fair Produkte und Firmen, die damit werben, wirklich sind. An seiner Seite hat er dieses Mal die Jornalistin Kathrin Hartmann.
 
Der Sinn des Lebens
DVD 28 Min., 2018 109819

Auf unterschiedliche Weise greifen zwei Kurzfilme die Frage nach dem Sinn des Lebens auf und regen zu Reflexion und Diskussion an. In 'Armadingen' verändert die Nachricht vom nahen Weltende das eintönige Leben eines älteren Paares grundlegend. Mit einem Mal sieht der Protagonist Walter die Welt neu und sich selbst mit existenziellen Fragen konfrontiert. Wie sollen er und seine Frau ihre letzten Stunden verbringen? Welche Lebenschancen haben sie verpasst? Der Film 'Megatrick' zeigt auf originelle Weise, dass die eigenen Lebensziele nur allzu oft vom Leben selbst konterkariert werden. 2 Filme, 5 Sequenzen, 1 Menü, 6 Arbeitsblätter PDF, 6 Arbeitsblätter Word, 2 Filmkommentare/Filmtexte, 1 Programmstruktur
 
Black Panther
DVD 129 Min., 2018 109854

Im Anschluss an den dramatischen Konflikt zwischen den Mitgliedern der Avengers kehrt T´Challa alias Black Panther in seine Heimat Wakanda zurück. Nach dem Tod seines Vaters muss der Thronfolger seinen rechtmäßigen Platz als König des isolierten, doch technisch weit fortgeschrittenen afrikanischen Staates einnehmen. Doch als sich ein alter Feind des Landes aufs Neue erhebt, werden nicht nur die Kräfte des legendären Helden BLACK PANTHER auf die Probe gestellt, sondern auch die Fähigkeiten T´Challas sein Volk durch diese Krise hindurch zu führen. Sollte er dem Kampf nicht gewachsen sein, steht nicht nur das Schicksal Wakandas, sondern das der ganzen Welt auf dem Spiel.
 
Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
DVD 96 Min., 2018 109813

Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein. Ein Gespräch zwischen ihm und ? im wahrsten Sinne ? der Welt entsteht. Papst Franziskus teilt seine Vision einer Kirche mit, die von tiefer Sorge um die Armen geprägt ist, spricht über Umweltfragen, soziale Gerechtigkeit und sein Engagement für Frieden an den Kriegsschauplätzen dieser Welt und zwischen den Weltreligionen.
 
Himmel, was trennt sie eigentlich noch?
DVD 14 Min., 2015 109795

Die Unterschiede zwischen den christlichen Konfessionen spielen im Leben der meisten Menschen in Deutschland heute kaum noch eine Rolle. Himmel, was trennt sie eigentlich noch?, fragt deswegen auch der MDR-Film über Protestanten und Katholiken. Untermalt von eindrucksvollen Bildern gibt er zunächst einen kurzen Einblick in die Geschehnisse der Reformationszeit, die zur Kirchenspaltung führten, und erläutert anschließend einige der feinen Unterschiede, die heute noch erkennbar sind. Es kommen verschiedene Menschen zu Wort, die erklären, was für sie persönlich typisch katholisch bzw. typisch evangelisch ist. In einem spielerischen Schlagabtausch, wie der MDR es beschreibt, gehen der katholische Pfarrer Dominik Trost und der evangelische Pfarrer Teja Begrich auf die Themen Martin Luther, Papst und Zölibat, Heilige und Ökumene ein. Auch Aspekte wie Frauenordination, Stellenwert der Bibel, Rationalität und Liturgie werden angesprochen das Abendmahl/ die Eucharistie erscheint nur im Bild. Der Film gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen genug Raum zum Weiterdenken und Vertiefen der eigenen Gedanken.
 
Bis Donnerschdag
DVD 9 Min., 2017 109782

Gottlieb Schneider probt in der Schule für sein musikalisch untermaltes Ein-Mann-"Katzentheater". Am darauffolgenden Donnerstag soll hier der "Talentabend" stattfinden, an dem er es aufführen will. Andere Jugendliche, genauer gesagt drei Jungs, die als Rapper-Trio "Gangster Bros" auftreten wollen, verlachen und beschimpfen ihn, ja, verprügeln ihn gar an der Bushaltestelle. In seiner Not wendet sich Gottlieb an den Vertrauenslehrer der Schule. Doch der ist nicht in der Lage, ihm zu helfen. Als der Junge seine Katze beim Mäusefangen beobachtet, kommt ihm eine Idee: er inszeniert sein Stück völlig anders, nämlich als Splatter ... Der Trickfilm "Bis Donnerschdag" berichtet in weichem, gut verständlichem Schwäbisch vom harten Mobbing an Schulen ? mit brillanter Erzähl-Ökonomie und frechem Zeichenstil. Aus der Jury-Begründung der Filmschau Baden-Württemberg: Es gehöre viel Zivilcourage dazu, sich im Rampenlicht bei der Schulaufführung gegen die anderen zur Wehr zu setzen. "Dabei besticht der Film durch die stilistische Geschlossenheit als Schwarz-Weiß-Strichzeichnung und die reduzierten, markanten Charaktere. Die ausgefeilte Animation bringt den trockenen Witz auf den Punkt: unschlagbar spritzig." Die Arbeitsmaterialien für die Schule enthalten vielseitige Unterrichtsideen sowie Info- und Arbeitsblätter zu "Das Miteinander gestalten" und "Soziales Lernen".
 
Sternschnuppen, Lebkuchen und Könige
DVD 15 Min., 2017 109825

Poetisch, romantisch und sozial könnten die Stichworte dieser drei Bilderbuchkinos für Winter und Adventszeit lauten. Ein Maulwurfskind entdeckt auf dem Heimweg einen Schneeball und stellt sich vor, dass das ein Freund sein könne. Der Busfahrer aber will keinen schmelzenden Schnee im Wagen. Dem kleinen Maulwurf kommt beim Anblick einer Sternschnuppe eine Idee ... Der zugewandte Waldschrat Arne backt Lebkuchen für Kinder. Der Fuchs mopst sich einen und schenkt ihm dafür Wärme. Bezaubernd gezeichnet und erzählt geht es darum, andere wahr- und anzunehmen. Ein einsamer Mann schlendert durch die weihnachtlich glitzernde Stadt. In einer Kneipe trifft er auf zwei andere, die ihn mitnehmen zu einer wenig privilegierten Familie mit einem Neugeborenen. Die Geschichte der drei Könige kommt hier in modernem Gewand daher. (1) "Wenn du eine Sternschnuppe siehst, wünsch dir was." (2) "Wer hat den Lebkuchen stibitzt?" (3) "Drei Könige. Eine Weihnachtsgeschichte." Das Begleitmaterial mit Arbeitsblättern zu jedem Titel ist für den Religions-, Deutsch- und Sachunterricht an Grundschulen konzipiert.
 
Danke für den Regen
DVD 59 Min., 2017 109828

Der kenianische Bauer Kisilu Musya greift zur Kamera und filmt die Auswirkungen des Klimawandels in seinem Dorf. Früher war der Regen für das Dürregebiet, in dem er lebt, ein Segen. Doch nun reißen Sturzfluten die Pflanzen mit sich und ein verheerender Sturm zerstört sein Haus. Kisilu gibt nicht auf, er organisiert Treffen mit der lokalen Bevölkerung, um sie von der Notwendigkeit lokaler Klimaschutzmaßnahmen zu überzeugen. Die Dokumentarfilmerin Julia Dahr begleitet Kisilu dabei, wie er den Kampf gegen die Zerstörung seiner Ernte und gegen die Ohnmacht im Dorf aufnimmt. Kisilu reist schließlich als Vertreter der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen zum UN-Klimagipfel nach Paris und setzt sich auch dort für mutige politische Entscheidungen ein. Danke für den Regen ist ein bewegender Film über den Klimawandel und seine Folgen.